Sie befinden sich hier: Bedesbach
14.11.2018

    Bedesbach

    WappenEinwohner: 797 Fläche: 443 ha

    Bürgermeister/in:
    Peter Koch
    Austr. 37
    Telefon 06381/6735
    Email: ortsbuergermeister(at)bedesbach(dot)de
    Homepage: www.bedesbach.de

    BrunnenIm Erholungsort Bedesbach hat man schon lange auf den Tourismus gesetzt. Einrichtungen für Einheimische und Gäste und ansprechende Gastronomiebetriebe sorgen für die touristische Attraktivität. Die alte Schmiede lockt jeden letzten Sonntag im August Besucher aus Nah und Fern. Kunstschmiede und Nagelschmiede sowie andere Handwerker sind an diesem Wochenende vertreten. Auch Hufschmiede aus Frankreich zeigen die Kunst ihres Handwerkes während des Schmiedefestes. Der Rosengarten in der Nähe des Kindergartens wurde neu gestaltet.

    Zum Ortsplan
    Zum Kreisplan

    AnsichtWappen von Bedesbach

    Die Gemeinde Bedesbach gehörte im Mittelalter zur Grafschaft Vel­denz und kam später zum Herzogtum Zweibrücken, wo sie bis zur Französischen Revolution verblieb. Der Wellenbalken (Bach) soll einen Bestandteil des Ortsnamens symbolisieren. Der blaue Velden­zer Löwe in Silber erinnert an die veldenzisch-zweibrückische Vergangenheit des Ortes. Da Bedesbach gleichzeitig im alten Remigiusland lag, wurde die Taube mit Ölzweig als Attribut des hei­ligen Remigius in das Wappen übernommen. Die Farbe der Taube ist heraldisch nicht ungebräuchlich und nicht zu umgehen.

    Kommunaler Entschuldungsfonds (KEF-RP)
    Konsolidierungsvertrag
    Konsolidierungsmaßnahmen

    Bebauungsplan "Mittelste Hofwiese"
    Bebauungsplan Mittelste Hofwiese
    Plan
    Textliche Festsetzung

    Flächennutzungsplan Bedesbach
    FNP Bedesbach